Südbayerische Meisterschaft der U20 in Nördlingen

2 Tage klasse Volleyball erlebten die Zuschauer bei der südbayerischen Meisterschaft für U20 Mädchen in der Schillerhalle. Nach 22 Spielen stand mit dem SV Lohhof die am besten besetzte Mannschaft verdientermaßen als südbayerischer Meister fest. Die FSV-Mädchen mischten in diesem auserwählten Feld munter mit, erzielten mehrere beachtenswerte Ergebnisse und konnten mit dem Abschlusssieg gegen Planegg-Krailling sogar noch einen Platz gut machen.

Marktoffingen hatte es in der Vorrunde mit Inning, Vilsbiburg und Lohhof zu tun. Gleich im ersten Spiel verpassten sie gegen den SV Inning mit 1:2 einen Sieg nur knapp. Damit war das Weiterkommen in die Überkreuzvergleiche kaum noch möglich. Trotzdem boten sie dem Bundesliganachwuchs aus Vilsbiburg und Lohhof massiven Widerstand. Auch wenn beide Spiele mit 0:2 verloren gingen, gab es für viele schöne Punkte reichlich Beifall von den Fans.

Als die FSV-Mädels in der Mitte des 2. Satzes sogar in Führung gingen, kam zwischenzeitlich sogar richtig Stimmung auf. Am 2.Turniertag trafen sie erneut auf Vilsbiburg, das überraschend gegen Eiselfing verloren hatte. Wieder verlangte man dem Favoriten alles ab. Mit zweimal 21:25 wurde das Spiel erst in den Endphasen der Sätze verloren. Die Moral war aber ungebrochen und so mobilisierten die FSV-Mädels gegen Planegg-Krailling noch einmal alle Kräfte. Nach drei heiß umkämpften Sätzen (25:23, 23:25, 15:13) gelang der erste Turniersieg, der den vorwiegend mit den jüngeren Jahrgängen angetretenen Rieserinnen noch den 7. Platz einbrachte.

no images were found

Vorne: Bettine Hirle, Annika Zeyer, Leonie Gabler, Marie Deißler, Jenny Stempfle, Laura Geiß

Hinten: Kristin Löfflad, Miriam Streinz, Jasmin Geiß, Anna-Lisa Wagner