Kreispokalfinale Nord

Ein genauso großer wie auch überraschender Erfolg der Damen 5 ist in der Vielzahl der großen Ereignisse bei den Marktoffinger Volleyballerinnen am Wochenende fast etwas untergegangen. Sie scheiterten erst im Finale des Kreispokals gegen Donauwörth und haben sich damit für die schwäbische Finalrunde im Pokalwettbewerb qualifiziert. Natürlich spielte den Damen 5 des FSV das Losglück etwas in die Karten. Nachdem sie schon drei Pokalrunden erfolgreich überstanden hatten, zogen sie nun im Halbfinale den Kreisklassenzweiten Rehling. Diesen besiegten sie auch in Minimalbesetzung mit 2:1. Marktoffingen 3 musste dagegen im Halbfinalduell der Bezirksklassenspitzenteams gegen Donauwörth ran und verlor mit 0:2. Im Endspiel verlangten die Außenseiter aus dem Ries dem höherklassigen Gegner von der Donau im 2. Satz alles ab, verloren aber trotzdem mit 11:25 und 20:25 das Finale.

FSV: Johanna Altenburger, Julia Deubler, Steffi Halbedel, Niki Münderlein, Melanie Stark, Miriam Streinz, Anna-Lisa Wagner