Kreisliga – Damen 5 mit vielen Nachwuchskräften erfolgreich

Die Damen 5 des FSV Marktoffingen gewannen beide Landkreisderbys gegen Mönchsdeggingen (3:2) und Tapfheim (3:0) und haben damit den 4. Platz in der Tabelle so gut wie sicher. Auf Grund einiger Ausfälle griff das FSV-Trainergespann Oettle/Stimpfle auf fünf U16 Spielerinnen zurück, von denen gegen Tapfheim immer 4 auf dem Feld waren. Katharina Stelzle, Susi Wagner, Julia Seitz und Magdalena Michl in ihrem ersten Spiel als Zuspielerin machten ihre Sache bei den Erwachsenen gut und fuhren zusammen mit den beiden Stammspielerinnen Anna-Lisa Wagner und Alicia Gentner gegen Tapfheim einen klaren 3:0 Sieg ein. Damit hatten sie ihre Feuertaufe erfolgreich bestanden. Zuvor bogen die FSV-lerinnen gegen den Gastgeber Mönchsdeggingen ein schon verloren geglaubtes Spiel noch herum. Nachdem in den ersten 4 Sätzen die Vorteile hin und her wogten und klare Satzergebnisse des jeweiligen Gewinners die Folge waren (25:14, 24:26, 25:17,14:25) musste der Tie-break entscheiden. Hier führte Mönchsdeggingen schon mit 14:9, als dem FSV mit Julia Deubler am Aufschlag doch noch mit 17:15 ein hauchdünner Sieg gelang. In diesem Spiel lenkte die 13 jährige Marlene Klaus, die ebenfalls ihren ersten Einsatz als Zuspielerin erlebte, mit viel Geschick den FSV Angriff. Eine wichtige Rolle spielten noch die erfahreneren Bettina Hirle und Melanie Stark.