Jugendvolleyball – U13 und U16 auch in Spitzenspielen erfolgreich

Die Nachwuchsmannschaften des FSV Marktoffingen wollten am erfolgreichen Wochenende ihrer Abteilung nicht hinten anstehen und brachten weitere Siege mit nach Hause. Dabei bewiesen die U13 Mädchen in Tapfheim und die U16 Mädchen in Aichach, dass sie nicht nur leichte Siege einfahren können, sondern auch in den wichtigen Spitzenspielen voll da sind.

Die U13 Mädchen in der Besetzung Lilli Seitz, Sophia Hofmann, Ina Klaus und Sarah Boos gewannen das Spiel gegen die ebenfalls noch unbesiegten Nördlingerinnen mit 25:18 und 25:22. Sie spielten schon recht sicher zusammen und bauten gefährliche Angriffe auf. Das bekamen die Tapfheimerinnen mit 25:7 und 25:8 empfindlich zu spüren. Marktoffingen 2 und 3, die learner-Teams des FSV, gewannen zumindest gegen Aichach ihre Spiele mit 2:0.

Auch die U16 Mädchen ließen im Spiel der bisherigen Gewinner nichts anbrennen. Gegen den FC Langweid war es im ersten Satz noch richtig spannend, ehe er mit 25:23 gewonnen war. Danach lief das FSV-Spiel bestens. Langweid verlor den 2. Satz mit 25:15. Senden (25:14, 25:13) und Ebermergen (25:12, 25:9) kamen in den folgenden Spielen kaum über 10 Punkte hinaus.

FSV: Marie Geiß, Katharina Altenburger, Saskia Wolf, Carina Willig, Lea Bosch, Rebekka Ernst, Madeleine Gerth, Lucilla Gerstmayer