Damen 3 – Bezirksliga – Saisonauftakt mit 4 Punkten

no images were found

Gleich am ersten Spieltag trugen die Damen 3 des FSV Marktoffingen die drei ersten Bausteine zum Klassenerhalt zusammen

Nach einem halben Jahr Pause hatten die Volleyballerinnen aus Friedberg, Buchloe und Marktoffingen zum Saisonstart wohl wieder so richtig Lust auf den Ball. Sie verließen erst nach über 7 Stunden wieder das Spielfeld, weil alle drei Spiele mit 3:2 endeten. Die Damen 3 des FSV Marktoffingen bekamen mit 3 Punkten (3:2 Sieg gegen Buchloe und 2:3 Niederlage gegen Friedberg 2) auch noch eine durchaus zufriedenstellende Belohnung für diese Anstrengungen.

Die neu formierte FSV-Dritte, mit Antonia Leberle, Jasmin Beyerle und Milena Bergdolt rückten drei Stammkräfte in das FSV-Landesligateam auf, begann ganz zur Freude ihres Trainers Achim Schmid in Bestform. Neuling Laura Geiß ebnete mit 6 Aufschlagkrachern den Weg zum ersten Satzerfolg der Saison (25:18). Dann kamen die Gastgeberinnen aus Friedberg besser ins Spiel. Sie nutzten vor allem ihre körperliche Überlegenheit am Netz und gingen mit 2:1 in Führung (13:25, 18:25). Beim 11:10 im 4. Satz fanden die FSV-Damen über die Aufschlagstärke wieder in die Spur. Nur 4 FSV-lerinnen waren nötig, bis mit 25:20 der erneute Satzausgleich fest stand. Den Tie-break gewann dann mit 15:13 die glücklichere zweier gleichwertiger Mannschaften, und das war leider Friedberg.

Erst kurz vor 20.00 Uhr wurde das dritte Spiel angepfiffen. Die Rieserinnen waren jedoch hellwach und gingen mit 25:20 sofort in Führung. Buchloe kam mit dem gleichen Ergebnis im 2. Satz zum Ausgleich und es war klar, dass auch im 3. Spiel es lange dauern würde, bis ein Sieger gefunden war. Die FSV-Damen legten mit exakt dem gleichen Ergebnis wieder einen Satz vor, bevor Buchloe denkbar knapp beim 23:23 zwei „big-points“ setzen konnte. 21 Uhr 34 – späte Stunde, aber im Tie-break muss noch einmal alles an Restenergie eingesetzt werden. Dies waren die FSV-lerinnen, die mit 15:10 ihren ersten Saisonsieg bejubeln konnten.

FSV: Christina Altenburger, Tamara Bosch, Sylvia und Laura Geiß, Cindy Helmschrott, Anja Hönle, Carina Leberle, Alexandra Mayer, Magdalena Michl, Johanna und Lena Stempfle