Bezirksklasse – Damen 4 starten mit zwei Siegen in die Saison

„Das war eine reife Leistung“, war das Fazit der begeisterten FSV-Trainerin Marianne Wizinger nach dem ersten Spieltag in Kissing. Ihr Nachwuchsteam Marktoffingen 4 hatte nicht nur zwei 3:1 Siege gegen den SC Kissing und die Zweite des TSV Königsbrunn erkämpft, sondern dabei auch mit ihrem couragierten und mannschaftlich geschlossenen Auftritt überzeugt.

Gegen den SC Kissing zeigten die FSV-Mädchen von Beginn an, dass sie über den Sommer in Technik und Athletik viel dazu gelernt hatten. Sie zogen ein überzeugendes Angriffsspiel auf und kämpften in der Abwehr um jeden Ball. Der Lohn nach zwei Sätzen war eine 2:0 (25:20, 25:17) Führung. Auch als die weitaus älteren Frauen aus Kissing mit 25:22 auf 1:2 verkürzten, änderte sich nichts am selbstbewussten Auftritt der Rieserinnen, die schnell das Heft wieder in die Hand nahmen und mit 25:20 die ersten Saisonpunkte einpackten.

Eine Nummer größer war der nächste Gegner, die Zweite des TSV Königsbrunn. Auch sie hatten den SC Kissing mit 3:1 besiegt und auf ihrer Homepage zwei Auftaktsiege in Aussicht gestellt. Das körperlich viel stärkere Team machte auch gleich ernst und überrumpelte den FSV mit 25:12. Damit war aber die Lehrstunde an diesem Tag beendet. Die viel jüngeren FSV-lerinnen spielten nun in der Abwehr so begeisternd, dass sie am Ende neben dem Lob ihrer Trainerin auch die Hochachtung des gegnerischen Trainers ernten konnten („Ihr habt ja keinen Ball aufgegeben“). Da auch die ambitionierten Königsbrunnerinnen alles für den zweiten Sieg taten, sah man ein echtes Spitzenspiel. Wo lagen dann die feinen Unterschiede, die den zweiten FSV-Sieg mit 26:24, 25:19 und 26:24 ausmachten? Immer wieder feine Nadelstiche durch kleine Aufschlagserien zur rechten Zeit und ein unbändiger Siegeswille quer durch die Mannschaft. Dazu passt, dass Neuzugang Annika Zeyer (vom TSV Nördlingen) spielte, als wäre sie schon immer dabei.

FSV: Miriam Streinz, Jenny Stempfle, Marie Deißler, Kristin Löfflad, Maria und Christina Altenburger, Annika Zeyer, Laura Geiß, Anna Maria Stelzle

no images were found

Das Team in aufgeräumter Stimmung für die neue Saison