Bezirksklasse – Damen 4 besiegt Donauwörth und Tabellenführer Aichach

Viel Grund zur Freude bei den Mädels der Damen 4

Viel Grund zur Freude bei den Mädels der Damen 4

Drei Wochen ist der letzte Spieltag der Damen 4 her, bei dem die ersten Punkte eingefahren wurden. Nachdem die Mannschaft das eigene Potential erkannt hat, nahmen sich die Damen viel vor für die weitere Saison. Mit großem Trainingseifer nutzten die Mädels die spielfreie Zeit. Dass die Mannschaft die Früchte ihrer Arbeit gleich an diesem Spieltag erntet war dann umso schöner. Bei einem Testspiel vor der Saison musste man sich dem VSC Donauwörth noch deutlich geschlagen geben und in der Liga befand sich der VSC auch an der Tabellenspitze. Mit zwei Aufschlagsserien begann das Spiel, eine für Marktoffingen und eine für Donauwörth, ehe es sich zu einem ansehnlichen Volleyballspiel entwickelte. Erst beim Spielstand von 20:20 konnten sich die Marktoffingerinnen einen kleinen Vorteil erspielen und den Satz 25:23 für sich entscheiden. Den jungen FSV-Mädels gelang es im zweiten Satz von Anfang an den Druck aufrecht zu erhalten wodurch die Donauwörtherinnen nie richtig in den Satz fanden. 25:15 ging der Durchgang an die Nordrieser. So ging es dann auch im dritten Satz weiter, druckvolle Aufschläge, eine stabile Annahme und Variabilität in Zuspiel und Angriff ermöglichte es den Damen 4 leicht und konstant zu punkten. Nach drei Sätzen hatte die junge Mannschaft im Riesderby ihren zweiten Saisonsieg erspielt.

Bettina Hirle bei der Annahme beobachtet von Anna Stelzle/Wagner

Bettina Hirle bei der Annahme beobachtet von Anna Stelzle/Wagner

Im zweiten Spiel traf man auf den bisherigen ungeschlagenen Tabellenführer aus Aichach. Diese hatten soeben Donauwörth knapp mit 3:2 besiegen können und wollten ihren Tabellenplatz auch gegen die Damen 4 verteidigen. Dem ersten Anschein nach sollte ihnen das auch gelingen. Die FSV Damen starteten nervös in das Spiel und musste den ersten Satz direkt abgeben (20:25). Dafür dann im zweiten Satz ein ganz anderes Bild. Wie im ersten Spiel traten die Damen souverän und sicher auf. Durch eine Aufschlagsserie von Nadine Willig konnte sich die Mannschaft von Beginn an absetzen und Aichach hatte den gesamten Satz über keinen Zugriff mehr auf das Spiel. Im dritten Satz das gleiche Bild: Marktoffingen gibt den Ton an und Aichach kann dem Rückstand nur hinterherlaufen. Der zweite Sieg und die kleine Sensation des Spieltages war zum Greifen nah und es sah lange danach aus, dass die Marktoffingerinnen schnell den Sack zu machen. Leider schlich sich gegen Ende des Satzes der Fehlerteufel ein, so dass Aichach mit starken Aufschlägen und cleveren Angriffen einen 8 Punkte Rückstand aufholen konnte und es auf einmal 23:23 stand. Nun zeigten die jungen Damen, dass sie auch mit schwierigen Situationen zurechtkommen. Drei eiskalte Aufschläge von Zuspielerin Marlene Klaus und einem  harten Ball im Angriff von Anna-Lisa Wagner später war der zweite Sieg des Tages in der Tasche. Mit Spielfreude, guter Stimmung und einer überragenden Mannschaftsleistung setzen die Damen 4 ein Ausrufezeichen in der Bezirksklasse.

Erfolgreiches Debut: Nadine Willig bestritt ihr erstes komplettes Bezirksklasse Spiel

Erfolgreiches Debut: Nadine Willig bestritt ihr erstes komplettes Bezirksklasse Spiel

Für den FSV im Einsatz: Leonie Gabler, Alicia Gentner, Bettina Hirle, Marlene Klaus, Katharina und Anna Stelzle, Anna Wagner, Nadine Willig, Annika Zeyer und Marie Deißler.

Bilder gibt es hier