Bezirksklasse – 6. Sieg in Folge für Damen 3

no images were found

Nicht kopflos, wie hier Johanna Stempfle zusammen mit Annika Zeyer bei einer Abwehraktion, sondern mit klarem Blick nach vorne gehen die Damen 3 in die Endphase der Saison.

 

Die Damen 3 des FSV Marktoffingen rollen das Feld der Bezirksklasse von hinten auf. Ein äußerst ungewöhnlicher Spielplan und ein schlechter Saisonstart waren die Ursachen dafür, dass die Damen 3 völlig unbeachtet von den anderen im hinteren Tabellendrittel lagen. Dies könnte sich nach dem Doppelsieg vom Wochenende gegen Hochzoll Augsburg II (3:1) und Kissing (3:1) grundlegend geändert haben. Nach dem 6. Sieg in Folge und immer noch 2-4 Spielen Rückstand könnten sie noch ganz vorne landen. Zumindest ist das nächste Spiel gegen Tabellenführer Inchenhofen so wichtig geworden, dass diese unbedingt gewinnen müssen, wollen sie nicht noch von den FSV-Damen abgefangen werden. Die Form der FSV-Damen stimmt allemal. In Augsburg ließen sie nie einen Zweifel darüber aufkommen, wer hier als Sieger die Halle verlassen wird. Sie gingen in beiden Partien mit 2:0 in Führung und ließen sich auch von je einem zwischenzeitlichen Satzverlust nicht aus der Ruhe bringen. Mit viel Druck im Angriff und Aufschlag sowie einem ruhigen Spielaufbau entschieden sie ohne eine Auszeit das Spiel gegen Hochzoll (25:23, 25:13, 21:25, 25:22) und Kissing (25:17, 25:20, 18:25, 25:13) jeweils im 4. Satz.

FSV: Tamara Bosch, Laura Geiß, Cindy Helmschrott, Carina Leberle, Magdalena Michl, Johanna und Lena Stempfle, Annika Zeyer